Protestaktion, Infos und Vernetzung: Kampagne gegen neue rassistische Entwicklungen in Russland

In den letzten Wochen hat in Russland eine der größten rassistischen
Kampagnen der letzte Jahre angefangen. Regierung, Polizei und
Politiker*innen hetzen gegen POCs und Migrant*innen. Tausende Menschen
werden im Laufe willkürlicher Razzien brutal festgenommen. In Moskau
wurde am 31. Juli ohne jegliche rechtliche Grundlage ein
Internierungslager errichtet, wo mehrere hundert Menschen festgehalten
werden und, so heißt es offiziell, auf ihre Abschiebung warten.
In diesem Workshop wird es Infos über die aktuelle Lage geben. Außerdem
wollen wir zusammen mit euch Soli-Aktionen planen und konkret eine
Protestaktion am Sonntag, 19.08., in Berlin vorbereiten.
%d Bloggern gefällt das: