1.VORBEREITUNGSTREFFEN

Liebe Gruppen, Initiativen und Vereine

Liebe Einzelpersonen

EINLADUNG zum

1.VORBEREITUNGSTREFFEN des FESTIVALS gegen RASSISMUS 2014:

Do, 6.März 2014, 19:00 Uhr

Allmende (Kottbusser Damm 25/26, 10967 Berlin, U-Bhf. Hermannplatz)

Auch dieses Jahr wollen wir ein Festival gegen Rassismus veranstalten.

Im August vergangenen Jahres fand auf dem Blücherplatz das zweite Festival gegen Rassismus mit mehr als tausend Besucher_innen und einem vielfältigen politischen und künstlerischen Programm statt. An diesen Erfolg möchten wir in diesem Jahr mit der dritten Ausgabe des Festivals anknüpfen.

Auch dieses Jahr wollen wir eine bundesweite Gegenöffentlichkeit zu rassistischer Ausgrenzung entwickeln und uns für eine gerechte Gesellschaft einsetzen.
Deswegen ist das „Festival gegen Rassismus“ als eine bundesweite Plattform gedacht, um Rassismus sichtbar zu machen und gemeinsam zu diskutieren, was wir dagegen tun können.

Um das diesjährige Festival mit einem breiteren Spektrum und aktiver Beteiligung vieler interessierter Gruppen und Einzelpersonen anzugehen, laden wir euch ein, euch in die Vorbereitungen einzubringen.

Daher freuen wir uns, wenn ihr an dem ersten großen Festivalplenum am Do, 6. März 2014 teilnehmen könnt.

Bis zum Festival werden alle zwei Wochen donnerstags Plena stattfinden. Parallel dazu werden Arbeitsgruppen sich mit den verschiedenen Bereichen des Festivals (Infrastruktur, Programme, Presse, Finanzen, Stände, bundesweite Beziehungen, Awareness etc.) befassen. Wir laden euch ein, in den AG’s mitzuarbeiten.

Wir wollen das Festival vom 22.-24. August 2014 wieder auf dem Blücherplatz stattfinden lassen.

Ihr seid eingeladen, diesen Raum zusammen kulturell und politisch zu gestalten: In diesem Sinne wollen wir mit euch zusammen auch das Motto des Festivals diskutieren und festlegen.

(Nähere Informationen zum Festival gegen Rassismus 2013 findet ihr auf der Internetseite https://festivalgegenrassismus.wordpress.com)

Wir würden uns auf ein Feedback freuen, auch wenn ihr nicht kommen könnt.

Mit lieben und solidarischen Grüßen

Das Festivalbündnis

%d Bloggern gefällt das: