Workshop im Rahmen von „MSO-Inklusiv!“: „Do it the Body Positive Way!“ – Samstag, 31. Oktober 2015

https://www.facebook.com/events/955126677873847/

*Do it the Body Positive Way!*
*Körperdiverse Reaktionen auf Körpernormierungen*

Körperdivers in dieser Gesellschaft fühlt sich ganz unterschiedlich an, je nachdem ob du zusätzlich Rassismus, cis_hetero_Sexismus, Klassismus und Diskriminierung mit Bezug auf Körper und Psyche erfährst. Körperdiversität, groß, klein, dünn, dick, (cis)-norm- Schön oder eben nicht, queer-dresscode erfüllend, femme oder butch… all dies wirkt sich auf unser Erleben des Alltags aus, Körper werden genormt, die dadurch produzierten Ausschlüsse hinterlassen Verletzungen, bringen aber auch eine Vielfalt von Handlungsansätzen mit sich.

Wie wird Gesundheit und Schönheit konstruiert und was sind die Auswirkungen für Schwarze Menschen und People of Color? Woher kommen eigentlich die Konzepte die uns so täglich nerven und wer profitiert davon? Hattet ihr Momente, wo ihr euch stark gefühlt habt? Wie können wir uns selbst und andere unterstützen?

Die Ziele des Workshops sind das Teilen von Erfahrungen um dann daraus Handlungsstrategien zu entwickeln und uns unserer Handlungsmacht bewusster zu werden.

*Zielgruppe:*
Dieser Workshop richtet sich an alle Schwarzen Menschen und People of Color, in deren Leben Körpernormierungen und die damit verbundenen Erfahrungen und Diskriminierungen eine Rolle spiel(t)en und die sich kritisch mit Schönheits- und Gesundheitsnormen auseinandersetzen möchten, all bodys welcome.

*Workshopleitung:*
/SchwarzRund/, die sich als cis, queer, pan, fat, Black, latin@, neurodivers positioniert, studiert, lernt, bloggt, schreibt und arbeitet. Sie ist Teil von Black Queer – der queeren ISD Arbeitsgruppe. Sie veröffentlichte 2015 ihre erste Novelle Quasi, publiziert multimedial unter http://www.schwarzrund.de und ist Projektleiterin bei We#1 -Schwarze Poesie auf Reisen we-worte.de

*Der Workshop: /Do It The Body Positive Way!/ findet im Rahmen des Projektes „MSO-Inklusiv!“ statt. Die Teilnahme ist kostenlos.*
*Wann*: Samstag, *31. Oktober 2015*, 10:00 -15:00 Uhr

*Wo*: *Migrationsrat Berlin-Brandenburg*, Oranienstrasse 34, 10999 Berlin Hinterhof, Rechteraufgang, mit dem Aufzug in die 2. Etage

*Anmeldung* bitte bis zum *27.10.2015* unter info@mrbb.de, Stichwort:
/Do it the Body Positive Way!/

*Worum geht’s bei „MSO inklusiv!“ ?*

*“MSO inklusiv!“* ist ein Projekt vom *Migrationsrat Berlin Brandenburg
e.V* . für und von Migrant_innenselbstorganisationen in ganz Deutschland. Unser gemeinsames
Ziel ist es, gegen Mehrfachdiskriminierung von Lesben, Schwulen, Bi, Trans*- und Inter*-Menschen zu kämpfen, die Teil unserer Vereine, Communities und Familien sind. Bei „MSO inklusiv!“ können sich Migrant_innenselbstorganisationen einmal jährlich für ein eigenes Projektvorhaben im Bereich Empowerment und Mehrfachdiskriminierung bewerben.
Bei dieser Ausschreibung qualifizierte sich die*ISD *mit ihrem eigenen Projektvorhaben. Mit dem Projekt „Vernetzung und Empowerment Schwarzer Trans*Personen in Deutschland“

strebt die ISD Bund e.V. die Sichtbarmachung und das Empowerment Schwarzer Trans*Personen innerhalb und außerhalb der Schwarzen Community in Deutschland an.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: