Fortbildung: Rassismuskritik und Theaterpädagogik

*Vortrag und Workshop ***in Berlin *im Oktober 2015* Modul im Rahmen der Fortbildung „Transkulturelle Kompetenz für Theaterpädagogen_innen“ von Interkulturell-Aktiv e.V.

FREITAG: VORTRAG
Diversity steht für Vielfalt, Unterschiede und Blumenwiesen aber auch für die Realität von Diskriminierung. Denn „Vielfalt“ macht oft den ganz konkreten Unterschied, ob Menschen in ihrer Menschenwürde verletzt werden oder nicht (Racial Profiling, Diskriminierung am Arbeits- und Wohnungsmarkt etc.). Der Vortrag bietet einen kritischen Blick auf aktuelle, eher „bunt“ eingefärbte Diversity-Konzepte und gibt einen Ausblick auf eine wertschätzende und diskriminierungssensible Diversity-Haltung.

Referentin: Pasquale Virginie Rotter

SAMSTAG/ SONNTAG: WORKSHOP
Manche Menschen machen in dieser Gesellschaft Rassismuserfahrungen, andere nicht. Das ist die Ausgangssituation, um gemeinsam Theater zu machen. In diesem Modul lernen wir, wie wir unsere Arbeit rassismuskritischer gestalten können. Das basiert auf der Reflexion der eigenen Erfahrungen, Bilder und Vorurteile, dem Wahrnehmen der eigenen Möglichkeiten und Grenzen und dem bewussten Umgang mit Privilegierung und Rassismuserfahrungen.

Workshopleiter_innen: Pasquale Virginie Rotter und Tobias Linnemann

23.10. – 25.10.2015

Der Workshop findet im Rahmen der Fortbildungsreihe „Transkulturelle Kompetenz für Theaterpädagogen_innen“ statt und ist auch einzeln zu buchen. Der Vortrag (Freitag) ist öffentlich. Eintritt: 12 €/ erm. 8 €

Für die Anmeldung und weitere Informationen: bogdan@interkultulturellaktiv.de

— Tobias Linnemann Bildungswerkstatt Migration & Gesellschaft Bremen, Berlin http://www.bildungswerkstatt-migration.de

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: