European Police Congress sets security policy trends // Der „Europäische Polizeikongress“ als Trendsetter für die aktuelle „Sicherheitspolitik“

European Police Congress sets security policy trends // Der „Europäische Polizeikongress“ als Trendsetter für die aktuelle „Sicherheitspolitik“

thursday/donnerstag – 19.02.2015
Time: 13.00 / 1pm
New Yorck im Bethanien (Mariannenplatz 2 b 10997 Berlin-Kreuzberg)
in English. Translation: Deutsch, Farsi, Français.
entry: free

I AM CONTROLLED / #IAMCONTROLLED

https://www.facebook.com/iamcontrolled
https://twitter.com/IAmControlled

https://www.facebook.com/events/1419913121634936

english —————————————————————————

European Police Congress sets security policy trends

The European Police Congress is taking place in Berlin for the 18th time on February 24 and 25 2015. This „congress“ is actually just a trade show for new surveillance and control technology. The event is sponsored by companies from the surveillance and communication industry, who participate to buy speaking time with politicians and authorities. Many new security strategies are introduced at this business conference.

German police forces and secret services are the primary „end users,“ but the fair also aims for international markets – arming Fortress Europe pay well. European chiefs of regular and border police troops are invited to speak. Dominant member states introduce many domestic measures in weaker states through the EU. Therefore, the EU Counter-Terrorism Coordinator is usually invited as a special guest and presents „visionary“ new control measures.

At the event, Matthias Monroy will discuss the history of the European Police Congress and the entanglements of politics, business and state organs. He will also give an overview of the technical and political environment of current security politics.

deutsch —————————————————————————

Der „Europäische Polizeikongress“ als Trendsetter für die aktuelle „Sicherheitspolitik“

Am 24. und 25. Februar 2015 findet zum 18. Mal in Berlin der „Europäische Polizeikongress“ statt. Der Titel täuscht, es handelt sich eigentlich um eine Messe für neue Überwachungs- und Kontrolltechnologien. Die Veranstaltung wird von Herstellern der Überwachungs- und Kommunikationsindustrie gesponsort, die sich darüber – abwechselnd mit PolitikerInnen und Behörden – Redezeit sichern können. So wird der Kongress zum Katalysator für die Einführung neuer Sicherheitsstrategien.

Zwar werden vorwiegend deutsche Polizeien und Geheimdienste als „Endnutzer“ adressiert. Die Kongressmesse bemüht sich aber auch um grenzüberschreitende Märkte, denn vor allem die Aufrüstung der Festung Europa ist äußerst profitabel. Für prominente Reden werden stets die Leiter der polizeilichen und grenzpolizeilichen Einrichtungen der Europäischen Union eingeladen. Denn ein beträchtlicher Teil innenpolitischer Maßnahmen wird von den starken Mitgliedstaaten über die EU-Ebene eingeführt. Als Special Guest kommt deshalb meist der „Anti-Terrorismus-Beauftragte“ der EU, der für die visionäre Vorwegnahme neuer Kontrollmaßnahmen zuständig ist.

Auf der Veranstaltung wird Matthias Monroy die Geschichte des „Europäischen Polizeikongress“ und das Zusammenspiel von Politik, Industrie und Behörden erläutert. Außerdem wird er einen Überblick über technische und politische Rahmenbedingungen aktueller „Sicherheitspolitik“ geben.

https://netzpolitik.org/2015/csc-solutions-blue-coat-und-rola-als-sponsoren-der-berliner-verkaufsmesse-europaeischer-polizeikongress/

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: