In mich Afrika zu lesen macht mich zum Mangelmenschen.

serialmel

Deutsche, die mich andern indem sie behaupten, sie könnten aufgrund meiner Erscheinung unterstellen, ich seie fremd, ich hätte Wurzeln in etwas ausserhalb Deutschlands sehen sich selbst als homogene Gruppe. Da kann ich noch so viel argumentieren. Und das in Deutschland angewandte Abstammungsprinzip gibt ihnen da Recht.
Vor ein paar Jahren tauchte der Begriff „Bio-Deutsche“ auf. Wieder ein Versuch, ein „Anders“ herzustellen. Ein Versuch, den Begriff „Migrationshintergrund“ zu umgehen. Das ist Unfug für mich. Wieder ein Versuch, zu unterscheiden zwischen Menschen, die nicht so aussehen, wie es dem ArierNormblatt entspricht und Menschen wie mir: Schwarzen Deutschen. Menschen wie ich, die im rassistischen System bestimmte Privilegien nicht haben. Denn ich bin dem Abstammungsprinzip nach Deutsche. Dennoch bedarf es regelmässigen Kämpfen mit Schulleiter_innen und Kindergartenleiter_innen klar zu stellen, das meine Kinder keiner Integrationsleistung bedürfen.
Auch wenn ich Vorfahren in Litauen habe, ist mir Litauen fremd. Zum Glück begegne ich nicht dauernd Menschen, die mir…

Ursprünglichen Post anzeigen 985 weitere Wörter

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: