2000 Menschen gedenken der Ermordeten des NSU am 01.11. in Berlin-Wedding – Presse-Mitteilung

 

Pressemitteilung vom 02.11.2014
Vorbereitungsbündnis der Demonstration zum 3. Jahrestag der Enttarnung 
des NSU

„2000 Menschen gedenken der Ermordeten des NSU und fordern einen 
verstärkten Kampf gegen Rassismus.“

Anlässlich des 3. Jahrestags der sogenannten “Selbstenttarnung des NSU” 
demonstrierten heute am 1. November  mehr als 2000 Menschen in Berlin 
Wedding. Sie protestierten gegen den Rassismus in Deutschland und 
brachten ihre Wut und ihre Trauer auf die Straße.

Auf vielen Transparenten und in Redebeiträgen wurde der ungebrochene 
Rassismus in allen Bereichen der Gesellschaft und der fehlende 
Aufklärungswillen von Politik und Justiz in Bezug auf  den NSU-Terror, 
angeprangert.

An der Demonstration mit dem Motto „NSU: Staat und Nazis Hand in Hand -  
Rassismus in der Gesellschaft bekämpfen!” beteiligte sich ein breites 
Spektrum aus migrantischen, antirassistischen antifaschistischen, 
stadtpolitischen, queerpolitischen und Menschenrechts-Organisationen. 
Von den NSU-Anschlägen Betroffene und Angehörige der Ermordeten 
schickten Grußbotschaften.

Eine Sprecherin des Vorbereitungsbündnisses:
„Es gibt keine ernsthaften Konsequenzen aus dem NSU-Skandal und keinen 
Respekt vor den Opfern und ihren Angehörigen. Es ist heute ein gutes 
Zeichen gewesen, dass so viele Menschen dieses nicht mehr schweigend 
hinnehmen.“

Deshalb fordern wir auch weiterin:

++ Einrichtung eines unabhängigen Kontrollgremiums zur Bekämpfung von
Rassismus in staatlichen Institutionen! ++ Straßenumbenennungen im Sinne
der Angehörigen der Ermordeten! ++ Lückenlose Aufdeckung der Kooperation
staatlicher Institutionen mit dem NSU-Netzwerk! ++ Abschaffung aller
Geheimdienste! ++ Abschiebungen stoppen, Abschaffung der Lager und
Bleiberecht für alle! ++ Abschaffung aller rassistischen Sondergesetze!
++ Racial Profiling stoppen! ++


02.11.2014
Vorbereitungsbündnis der Demonstration zum 3. Jahrestag der Enttarnung 
des NSU

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: