Wem gehört die Stadt?“ Diskussion mit KOP am 1.10. um 20 Uhr im k-fetisch

Veranstaltungsreihe „Wem gehört die Stadt?“

Kein Recht auf Stadt!?“ – Podiumsveranstaltung mit Amaro Foro, Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP) und Sophie* (über die Situation von Drogenuser_innen)

Die Startbedingungen für politische Kämpfe in der kapitalistischen Stadt sind denkbar ungleich verteilt. Gesellschaftlich marginalisierte Gruppen haben mit ihren Interessen und Bedürfnissen häufig kaum eine Chance auf Gehör. Illegalisierte, Sinti & Roma oder Drogenbenutzer_innen bleiben in der Regel im Straßenbild wie in statdtpolitischen Debatten unsichtbar. Doch wie können soziale und antirassistische Kämpfe zusammengedacht werden?

01.10.2014 I 20 Uhr I k-fetisch (Wildenbruchstraße 86)

Im Rahmen der Veranstaktungsreihe „Wem gehört die Stadt?“ der Autonomen Neuköllner Antifa
*Sophie hat mehrere Jahre in der subjektorientierten Drogenhilfe und zu den Themen Drogenkonsum und Drogenpolitik gearbeitet

weitere Infos
http://www.antifa-neukoelln.net/component/content/article/708-diskussionsveranstaltung-qkein-recht-auf-stadtq
http://www.amaroforo.de/
http://www.kop-berlin.de

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: