SPEZIAL: ANTIRASSISMUS BEWEGUNGEN – FILMVORFÜHRUNG VON “THE MARCHES FOR FREEDOM” & “THE MARCHERS” (OENGU), 15.10.2014, 20:00 UHR

SPEZIAL: ANTIRASSISMUS BEWEGUNGEN – FILMVORFÜHRUNG VON “THE MARCHES
FOR FREEDOM” & “THE MARCHERS” (OENGU), 15.10.2014, 20:00 UHR

 Inspiriert und beeinflusst durch die gewaltfreien Protestaktionen von
Gandhi und Martin Luther King Jr. fand am 15. Oktober 1983 der „Marsch
für Gleichheit und gegen Rassismus“ in Frankreich statt, dermehr als
100.000 Menschen mobilisierte und ein klarer Zeichen gegen Rassismus
setzte.

 AfricAvenir und die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund
e.V. (ISD) laden gemeinsam zu einem Filmabend zum Thema
„Antirassismusbewegungen in Frankreich und den USA“ ein. In
Deutschlandpremiere zeigen wir zunächst die Dokumentation „Marches
for Freedom“ der französischen Antirassismus-Aktivistin Rokhaya
Diallo, gefolgt durch den Spielfilm „The Marchers“ (La marche) von
Nabil Ben Yadir, der hochgelobten Verfilmung des „Marsches für
Gleichstellung und gegen Rassismus“, der vor 30 Jahren mehr als
100.000 Menschen gegen offenen und latenten Rassismus in Frankreich auf
die Straße brachte.

 Im Anschluss finden ein Publikumsgespräch mit dem Initiator des
Marsches von 1983, Toumi Djaïdja und der Anti-Rassismus Aktivistin
Rokhaya Diallo (Moderation: Jamie Schearer, ISD) sowie ein kleiner
Empfang im Kino-Foyer statt.

 Am 16.10.2014 um 10 Uhr findet eine einmalige Schulvorführung des
Spielfilms „The Marchers“ (La marche, OengU) statt.

 The Marches for Freedom
 Inspiriert und beeinflusst durch die gewaltfreien Protestaktionen von
Martin Luther King Jr. fand am 15. Oktober 1983 der „Marsch für
Gleichheit und gegen Rassismus“ in Frankreich statt. Die
US-amerikanische und französische Civil Rights Bewegungen verbindend,
hinterfragt der Dokumentarfilm von Rokhaya Diallo die Identität und das
Selbstverständnis Frankreichs aus der Perspektive junger
US-Führungspersönlichkeiten. Ihr Blick und ihre Gespräche erlauben
einen kritischen Blick auf die Situation der französischen Jugend heute
und auf die drängenden Fragen wie Anerkennung und Identität.

 THE MARCHERS
 15. Oktober 1983. In einem von Intoleranz und rassistischen Gewalttaten
beherrschten Frankreich initiieren drei Jugendliche und der Pfarrer des
Arbeiterviertels Les Minguettes (Lyon) einen großen pazifistischen
„Marsch für Gleichheit und gegen Rassismus“, der sieüber 1.000 Km
von Marseille nach Paris führt. Trotz der zahlreichen Schwierigkeiten
und Widerstände, löst ihre Bewegung eine riesige Welle der Hoffnung
aus, ähnlich den pazifistischen Kundgebungen Gandhis oder Martin Luther
King Jr. Den Jugendlichen schließen sich immer mehr Menschen an, bis
sie in Paris von mehr als 100.000 Menschen empfangen werden.

 Mittwoch, 15. Oktober 2014
 20.00 Uhr
 Eintritt: 7,50€
 ermäßigt: Berlinpass, 5er & 10er Karte, Gildepass, Heavy UserCard

 HACKESCHE HÖFE KINO
 Rosenthaler Str. 40/41
 10178 Berlin
 S Hackescher Markt
 U Weinmeisterstraße
 Karten und Auskunft
 030 283 46 03
 www.hackesche-hoefe.org [2]

 WEITERE INFORMATIONEN
 www.africavenir.org [1]
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: