Mahnwache für Burak: Wir fordern Informationen!,,Freitag 5. September 2014 // 17-19 Uhr // Kottbusser Tor, Kreuzberg, Berlin

Mahnwache für Burak: Wir fordern Informationen!

Freitag 5. September 2014 // 17-19 Uhr // Kottbusser Tor, Kreuzberg, Berlin

Anfang Juli diesen Sommers titelt der Berliner Kurier: “1. heiße Spur im
Morfall Burak”. Die Wohnung eines Nazis in Neukölln war durchsucht
worden, er passt auf die Beschreibung des Täters und es wurden scharfe
Waffen und Munition gefunden. Diese Informationen aus der Zeitung zu
erfahren und auch heute – eineinhalb Monate nach dem Fund – keine
weiteren Informationen erhalten zu haben, ist ein Zeichen für die
vernachlässigten polizeilichen Ermittlungen und für den respektlosen
Umgang mit den Angehörigen und Überlebenden. Wir fordern regelmäßige
Informationen über den Stand der Ermittlungen und umfassende
Akteneinsicht für die Familie!

Am 5. September 2014 werden wir am Kottbusser Tor in Kreuzberg eine
Mahnwache abhalten. Noch immer ist der Mord an Burak ungeklärt. Noch
immer gibt es keine Ermittlungsergebnisse. Wir fordern weiterhin, dass
aufgrund der vorliegenden Hinweise gezielt in Richtung eines
rassistischen oder neo-nazistischen Verbrechens ermittelt wird.

Wie immer laden wir alle Freundinnen und Freunde, Angehörige und
Unterstützer*innen ein vorbeizukommen, Flyer an Passant*innen zu
verteilen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Burak wurde in der Nacht vom 4. auf den 5. April 2012 gegenüber vom
Krankenhaus Neukölln ermordet. Wir rufen Euch zur Solidarität mit der
Familie und den Freunden von Burak auf.

In der Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak haben sich
Angehörige und Freunde Buraks, antirassistische und antifaschistische
Gruppen und engagierte Personen aus Neukölln zusammengeschlossen.

Mehr Infos: http://burak.blogsport.de/ und
http://www.facebook.com/Burak.unvergessen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: