massiv behindert!

Kripo-Beamte sagen im NSU-Prozess aus, der hessische Verfassungschutz habe im Fall des NSU-Mordes in Kassel die Ermittlungen der Polizei „massiv behindert“.

„Die beiden Kripo-Ermittler hatten zuvor berichtet, dass der Verfassungsschutz ihnen nur Einblick in ausgewählte Akten erlaubte und die Vernehmung von Zeugen verweigerte. Bei den Zeugen handelt es sich um V-Leute, die der verdächtigte Beamte führte. Stattdessen hätten leitende Verfassungsschutzbeamte vorgeschlagen, die Kripo-Ermittler dürften mit falscher Identität und getarnt als Verfassungsschützer an Gesprächen mit den V-Leuten teilnehmen.“

http://www.fr-online.de/neonazi-terror/nsu-prozess-vernehmung-von-v-leuten-untersagt,1477338,28050772.html

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: