REFUGEE STRIKE GOES INTERNATIONAL – Development and Perspectives

REFUGEE STRIKE GOES INTERNATIONAL – Development and Perspectives

8 pm Soli-Vokü + Coctails (with&without Alcohol)
then: Information & Discussion about the international Protest

We organize this event as a Soli-group to support a refugee activist, and would like to take the opportunity to raise awareness about upcoming important events for refugee and anticapitalist struggles:

The 18th of December the „Global Day of Action for the Rights of Immigrants, Refugees and Displaced People“ is approaching.
The decision of taking decentralized actions throughout Europe has been made in one of the Europe-wide meetings, which have been held regularly for a few months.
The idea of the actions was initiated by the Sans Papiers and Refugee Struggle movements.
This will be one step on the way to strengthen the international networking that aims at organizing a protest march to Brussels for the upcoming European elections.

We will give an input about the last developments and upcoming dates, and there will be time for discussion.
>From this platform we are calling all antiracist, anticapitalist and antifascist groups to join the struggle for change.

**************************************************

„anarchistisches infocafé trifft druzbar“:

REFUGEE-PROTEST GOES INTERNATIONAL –
Entwicklung und Perspektiven

20 Uhr Soli-Vokü + Coctails (mit und ohne Alk)
danach: Infomartionen & Diskussion zu internationalen Protesten von Geflüchteten

Wir organisieren diese Veranstaltung als Soli-Gruppe, die einen
refugee-activist unterstützt, und wollen die Möglichkeit nutzen, mehr
Öffentlichkeit zu schaffen für wichtige bevorstehende Termine von
refugee- und antikapitalistischen Kämpfen:

Der 18. Dezember als „Global Day of Action for the Rights of
Immigrants, Refugees and Displaced People“ steht kurz bevor. Die Entscheidung, dezentrale Aktionen in ganz Europa zu starten, wurde in einem der internationalen Vernetzungstreffen getroffen, die nun seit einigen Monaten stattfinden. Die Ideen dazu kamen von Sans-Papiers- und Refugee-Mouvements.
Dies wird ein Schritt sein auf dem Weg, das internationale Netzwerk zu stärken, welches darauf hinarbeitet, den Protestmarsch nach Brüssel zu den bevorstehenden Europawahlen zu organisieren.

Wir werden einen kurzen Input über die letzten Entwicklungen und anstehende Termine geben, später ist Zeit für Diskussion und Fragen.
Wir möchten diese Plattform auch nutzen, um antirassitische,
antifaschistische und antikapitalistische Gruppen aufzurufen, sich anzuschließen und zu beteiligen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: